Helmstedt 

Beim Schwimmunterricht untergetaucht: 14-Jährige wird in Schöningen ohnmächtig

Das Mädchen wurde beim Schwimmunterricht untergetaucht. (Symbolbild)
Das Mädchen wurde beim Schwimmunterricht untergetaucht. (Symbolbild)
Foto: Stadt Schöningen

Schöningen. Ein 14-jähriges Mädchen ist beim Schwimmen in Schöningen ohnmächtig geworden und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte eine Schulklasse aus Schöningen am Montagvormittag Schwimmunterricht.

Aus Spaß wird Ernst

Einer der Schüler, ein 15-Jähriger aus Helmstedt, hatte mehrere seiner Mitschüler unter Wasser getaucht.

-------------------------

Mehr aus Helmstedt:

Gefährliches Unglück in Helmstedt: Baum knickt um und kracht auf Einfamilienhaus

Unfall bei Grasleben: Auto kippt um – Feuerwehr ärgert sich über Verhalten von Autofahrern

Fast 20.000 Kippen geschmuggelt: Zoll in Helmstedt hat den richtigen Riecher

-------------------------

Eine 14-Jährige aus Helmstedt wurde dabei so heftig untergetaucht, dass sie kurz ohnmächtig wurde und mit Hilfe von Lehrern den Unterricht verlassen musste. Unter der Dusche brach das Mädchen dann zusammen, sodass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Helmstedt gebracht werden musste.

Polizei ermittelt

Nach intensiver Untersuchung durch die Ärzte konnten diese Entwarnung geben. Die Schülerin war zum Glück nur leicht verletzt.

Gegen ihren 15-jährigen Mitschüler ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung. Die Beamten warnen in diesem Zusammenhang eindringlich vor solchen Albernheiten. Solche Scherze können schnell ziemlich ernst enden. (mvg)