Helmstedt 

Groß Twülpstedt: Auto brennt komplett aus – Fahrer verletzt

Am Dienstagvormittag brannte ein Auto auf der L322 in Helmstedt aus.
Am Dienstagvormittag brannte ein Auto auf der L322 in Helmstedt aus.
Foto: Feuerwehr / Mirko Wogatzki / Pressesprecher Samtgemeinde Velpke
  • Fahrzeug brennt komplett aus.
  • Fahrer verletzt sich leicht.
  • Spraydosen pfeifen im Kofferraum.

Helmstedt. Am Dienstagvormittag ist ein Auto auf der L322 bei Groß Twülpstedt abgebrannt. Der Fahrer konnte sich aus dem Wagen retten und erlitt leichte Verletzungen.

Groß Twülpstedt: Fahrzeug brennt aus

Wie die Feuerwehr berichtet, ging gegen 10.30 Uhr ein Golf-3-Cabrio am Ortsausgang Groß Twülpstedt Richtung Rümmer in Flammen auf.

Da die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rümmer und Groß Twülpstedt das Feuer nicht mit Wasser löschen konnten, mussten sie Löschschaum einsetzen. Während der Löscharbeiten pfiffen im Kofferraum Spraydosen.

--------------------------------

Mehr Themen:

Lebensgefahr durch Leichtsinn: Teiche nicht betreten!

Super-Blutmond: Frühaufsteher werden belohnt, müssen sich aber warm anziehen

Radfahrer von Auto erfasst: 57-Jähriger schwer verletzt

--------------------------------

Fahrer im Krankenhaus

Der Fahrer konnte sich aus seinem Fahrzeug befreien, erlitt jedoch leichte Verbrennungen an seiner Hand und wurde von den Rettungskräften vor Ort versorgt. Anschließend brachten sie ihn zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Helmstedt.

Ein Abschleppunternehmen entfernte das ausgebrannte Fahrzeug. Anschließend reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn, entfernte den liegengebliebenen Schaum und streute die Fahrbahn gegen Glätte.