Helmstedt 

Crash mit Gegenverkehr in Helmstedt: Zwei Menschen verletzt

Der Fahrer des Multivans konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Der Fahrer des Multivans konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Foto: Polizei Wolfsburg

Helmstedt. Bei einem Unfall auf der Neuen Breite sind zwei Menschen in Helmstedt verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war am Montagmorgen ein 38 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Börde mit seinem E-Fahrzeug auf der Straße am Lohen unterwegs und wollte in die Straße Zur Neuen Breite abbiegen.

Gegenverkehr in Helmstedt übersehen

Dabei übersah der 38-Jährige den Wagen eines 44-Jährigen aus Helmstedt, der an dieser Stelle Vorfahrt hatte. Der 44-Jährige war mit seinem VW Multivan in Richtung B244 unterwegs.

---------------------

Mehr aus Helmstedt:

---------------------

Trotz Vollbremsung konnte der Helmstedter einen Unfall nicht mehr verhindern und prallte gegen den anderen Wagen. Dabei wurden beide Autofahrer leicht verletzt.

Der 38-Jährige wurde von einem Rettungswagen ins Klinikum Helmstedt gebracht. Der 44-Jährige machte sich selbstständig auf den Weg ins Klinikum und wurde dort behandelt. Die beiden Unfallwagen mussten unterdessen abgeschleppt werden. (mvg)