Helmstedt 

Motor in Flammen – Rauchsäule weithin sichtbar: Auto brennt bei Lehre aus

Die Feuerwehr löschte den Brand des Motorraums.
Die Feuerwehr löschte den Brand des Motorraums.
Foto: Feuerwehr Lehre

Groß Brunsrode. Der Motorraum eines Autos ist am Samstagnachmittag auf der Alten Hauptstraße zwischen Lehre und Flechtorf asugebrannt.

Die Rauchsäule war weithin sichtbar – genau wie die Flammen, die aus dem Auto schlugen.

Wagen brennt bei lehre aus: Rauch und Flammen weithin sichtbar

Als die Ortsfeuerwehr Groß Brunsrode gegen 17.30 Uhr am Einsatzort ankam, stand der ganze vordere Bereich des Wagens in Vollbrand.

Der mit schwerem Atemschutz ausgerüstete Angriffstrupp bekämpfte das Feuer erst mit Wasser und anschließend mit Schaum.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Brand gelöscht.

Brand behindert Verkehr

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Groß Brunsrode mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften, sowie ein Streifenwagen der Polizei.

Während des Einsatzes kam es auf der L295 zu Verkehrsbehinderungen. (lin)