Helmstedt 

"Aktenzeichen XY": Sendung soll Hinweise zu Überfall in Helmstedt liefern

Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" berichtet im Juni über einen brutalen Überfall in Helmstedt. (Symbolbild)
Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" berichtet im Juni über einen brutalen Überfall in Helmstedt. (Symbolbild)
Foto: Matthias Balk / dpa

Helmstedt. Sieben Stunden lang musste ein Ehepaar und verletzt gefesselt im eigenen Keller ausharren, während mehrere Maskierte ihr Haus nach Wertgegenständen durchsuchten. Bauarbeiter hatten schließlich die Hilferufe der Eheleute gehört und Hilfe geholt.

Der Fall im Landkreis Helmstedt hatte im September 2018 für Entsetzen und Erschütterung in der Region gesorgt. Die Ermittlungen der Beamten in Helmstedt dauern weiter an.

"Aktenzeichen XY" berichtet über Fall aus Helmstedt

Jetzt hat sich die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" der Sache angenommen. Ausgestrahlt werden soll die Sendung laut Informationen des Senders im Juni 2019. Einen konkreten Sendetermin gebe es derzeit allerdings noch nicht.

----------------------------

Mehr aus Helmstedt:

----------------------------

Zuerst hatten die "Helmstedter Nachrichten" darüber berichtet.

Laut Angaben einer Sprecherin könne es immer sein, dass sich die Ausstrahlung eines bereits produzierten Films wegen eines aktuellen Falls verschoben werde. Dies könne nie ausgeschlossen werden. Bis dahin werde aber ein Termin im Juni angepeilt. (mvg)