Helmstedt 

ICE-Strecke gesperrt: Feuerwehr Lehre gibt ausgebremster Lok Starthilfe - mitten in der Nacht!

Der nächtliche Einsatz bei Lehre dauerte knapp zwei Stunden.
Der nächtliche Einsatz bei Lehre dauerte knapp zwei Stunden.
Foto: Rainer Madsack/Gemeindefeuerwehr Lehre

Lehre. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Lehre hatten einmal mehr eine kurze Nacht. Am Dienstag ging der Alarm um 2.30 Uhr. Die Einsatzleitstelle schickte die Feuerwehr zu einer Hilfeleistung an einer Lok der Deutschen Bahn.

Notfallmanager sperrt Bahnstrecke

Die Lok hatte ein Schaden am Räumschild und war auf der ICE-Trasse nahe der K38 liegengeblieben. Die Einsatzstelle befand sich an einem rund 25 Meter langen und steilen Abhang. Der Notfallmanager der Bahn sperrte die Strecke für den Zugverkehr komplett, berichtet die Feuerwehr am Mittwoch.

Defektes Räumschild bremst Lok bei Lehre aus

Die rund 20 Einsatzkräfte sorgten mit einem "Powermoon" - einem Beleuchtungsballon - für Licht und Sicherheit und machten sich dann an die Arbeit. Es galt, das kaputte Räumschild zu demotieren. Nach rund zwei Stunden war's geschafft und die Feuerwehr konnte ihren "nächtlichen Ausflug" beenden. (ck)