Helmstedt 

Evakuierung bei verheerendem Wohnungsbrand – Feuerwehr im Großeinsatz

Foto: Feuerwehr Königslutter

Königslutter. Großeinsatz am Ostersonntag: In Königslutter ist eine Wohnung vollständig ausgebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war der Brand in der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Pastorenkamp ausgebrochen.

Brand in Königslutter – Feuerwehr im Großeinsatz

Insgesamt seien 50 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Das Gebäude sei evakuiert worden, neun Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.

-------------------------------

Mehr aus Helmstedt:

-------------------------------

Schwerer Atemschutz bei Feuer in Königslutter nötig

Mehrere Trupps waren unter schwerem Atemschutz im Einsatz und kämpften gegen die Flammen. Zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt waren vor Ort.

Gegen 15.15 Uhr hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle, etwa zwei Stunden später war es schließlich vollständig gelöscht.

Bewohner verlieren ihr Hab und Gut

Die bittere Bilanz vom Ostersonntag: Die Wohnung, in der die Flammen um sich griffen, ist nach dem Feuer unbewohnbar.

Zur Ursache des Brandes und dazu, ob jemand verletzt wurde, lagen zunächst keine Angaben vor. (mvg, maf)