Helmstedt 

Nach Brandstiftung in Grasleben: Mutmaßliche Feuerteufel schon geschnappt

Zwei Männer sind nach dem Brand in Grasleben festgenommen worden.
Zwei Männer sind nach dem Brand in Grasleben festgenommen worden.
Foto: Wermuth, Gemeindebrandmeister Grasleben

Grasleben. Nach dem Feuer im Landkreis Helmstedt in der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei Königslutter zwei mutmaßliche Brandstifter festgenommen.

Wie die Beamten am Mittwochnachmittag mitteilten, konnten die Beamten im Rahmen der ersten Ermittlungen einem Hinweis auf zwei Männer folgen. Daraufhin besuchten die Polizisten die beiden Männer zu Hause. Sie wohnen in unmittelbarer Nähe zum Tatort in Grasleben.

Flammen in Grasleben: Feuer droht auf Gaststätte überzugreifen

Dort trafen sie zwei 46 Jahre alte Männer an und nahmen sie vorläufig fest.

------------------------------

Mehr aus Helmstedt:

------------------------------

Mutmaßliche Täter polizeibekannt

Beide sind bereits polizeibekannt und wurden in Helmstedt ins Polizeigewahrsam gebracht.

Da beide betrunken waren, wurden ihnen noch Blutproben entnommen. Im Laufe des Tages soll nun entschieden werden, ob die Staatsanwaltschaft Braunschweig eine Vorführung der beiden beim Haftrichter beantragt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 5.000 Euro. (mvg)