Helmstedt 

Schlimmer Unfall bei Helmstedt: Autos krachen frontal zusammen – zwei Schwerverletzte

Zwei Wagen sind frontal ineinander gekracht.
Zwei Wagen sind frontal ineinander gekracht.
Foto: Matthias Strauss

Helmstedt. Auf der Bundesstraße 244 im Landkreis Helmstedt hat es am frühen Samstagmorgen einen schweren Unfall gegeben. Dabei wurden drei Männer verletzt, zwei von ihnen schwer.

Schwerer Unfall im Landkreis Helmstedt

Nach ersten Infos durch die Feuerwehr waren zwischen Querenhorst und Grasleben die beiden Autos frontal ineinander gekracht. Der Grund für den Unfall ist bisher noch unklar.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann greift Frau in Wolfsburg an: Polizei sucht nun Zeugen der Tat

Braunschweig: Reh droht zu ertrinken - Feuerwehreinsatz am Mittellandkanal

• Top-News des Tages:

Gifhorn: Auto wird von Zug am Bahnübergang erwischt

Salzgitter: Mann soll Tochter vergewaltigt haben – Ehefrau nimmt ihn vor Gericht in Schutz

-------------------------------------

Dabei wurden drei Männer verletzt, zwei von ihnen sind Polizeibeamte (58/22) Sie seien mit einem Zivilwagen unterwegs gewesen.

Unfallopfer musste von Feuerwehr aus dem Auto befreit werden

Das dritte Unfallopfer (40) musste wie der Polizist (58) von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden, da beide Männer in ihren Wagen eingeklemmt waren.

Wie es zu dem Unfall kam, wird nun ermittelt. (fb)