Helmstedt 

Feuer zerstört Wohnung in Königslutter – Mann wird zum Helden

In Königslutter sind schlafende Mieter in einem Mehrfamilienhaus von einem Brand überrascht worden.
In Königslutter sind schlafende Mieter in einem Mehrfamilienhaus von einem Brand überrascht worden.
Foto: Aygün Erarslan / Kreisfeuerwehr Helmstedt

Königslutter. Am Wochenende hat in Königslutter ein Brand erheblichen Schaden angerichtet. Das Feuer war ausgebrochen, als viele Mieter noch schliefen. Ein Mann wurde dabei zum Helden.

Feuer in Königslutter – Mieter schlafen noch

Nach Angaben der Polizei vom Montag waren die Flammen am Samstagmorgen in der Wallstraße ausgebrochen. In dem Mehrfamilienhaus hatten gegen 6.30 Uhr noch viele Mieter geschlafen und hätten den Brand vielleicht gar nicht bemerkt. Nicht auszudenken, was hätte passieren können.

Zeuge wird in Königslutter zum Retter

Doch glücklicherweise sah ein Zeuge, wie starker Rauch aus dem Haus in Königslutter quoll. Er weckte die Bewohner, so dass alle das Gebäude unverletzt verlassen konnten.

Feuerwehr mit schwerem Atemschutz im Einsatz

Die Feuerwehr – mit schwerem Atemschutz angerückt – rettete eine Katze und brachte den Brand später unter Kontrolle, konnte aber nicht mehr verhindern, dass die Räumlichkeiten vorerst nicht mehr bewohnbar sind. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Wieso brach der Brand in Königslutter aus?

Die Mieterin der Wohnung war während des Feuers nicht zu Hause und kommt zunächst bei Verwandten unter.

Wieso das Feuer in Königslutter ausbrach, ist bislang unklar. Die Polizei hält einen technischen Defekt in der Küche für möglich. (maf)