Helmstedt 

Königslutter: Trio bricht aus Psychiatrie aus - Polizei sucht noch immer vermissten Jungen

Königslutter. Nach dem Ausbruch von drei Jugendlichen aus dem AWO Psychiatriezentrum in Königslutter wird derzeit noch immer nach einem 13 Jahre alten Jungen gesucht.

Laut Angaben der Polizei hatten zwei Jungs und ein Mädchen bereits am Montagabend ein Fenster gewaltsam aufgebrochen und konnten so entkommen.

14-Jährige im Bus aufgegriffen

Am Dienstagabend war bekannt geworden, dass Eltern des 14 Jahre alten Mädchens auf eigene Faust die Medien eingeschaltet und öffentlich nach ihrer Tochter gesucht hatten. Das Mädchen wurde am Abend glücklichweise wohlbehalten gefunden. Laut Angaben der Polizei hatten die Beamten Hinweise erreicht, dass das Mädchen in einem Bus in Vechelde sitze.

Dort wurde sie schließlich wohlbehalten aufgegriffen.

-------------------------------

Mehr aus Helmstedt:

-------------------------------

In der Nacht zum Dienstag hatte sich der 16-Jährige bei seinem Vater in Peine gemeldet. Dieser hatte den Jungen umgehend zurück ins AWO Psychiatriezentrum gebracht.

Der 13-Jährige, dessen Familie aus Rotenburg (Wümme) stammt, werde derzeit noch vermisst. (mvg)