Helmstedt 

Randale in Helmstedt: Betrunkene treten Türen ein und zerschmettern Bierflaschen

Ein 18-Jähriger hat in Helmstedt an einer Bushaltestelle Bierflaschen zerschmettert (Symbolbild).
Ein 18-Jähriger hat in Helmstedt an einer Bushaltestelle Bierflaschen zerschmettert (Symbolbild).
Foto: dpa

Helmstedt. Die Polizei Helmstedt hat es am Wochenende gleich mit zwei Männern zutun gehabt, die betrunken randaliert haben.

Zunächst sind die Beamten am Sonntagmorgen in die Neumärker Straße in Helmstedt gefahren. Dort randalierte ein betrunkener 18-Jähriger. Er zerschmetterte Bierflaschen und trat die Eingangstür zu einem Geschäft in der Neumärker Straße ein. Er kam nach Angaben der Polizei auf 1,86 Promille.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Randale im Vereinsheim in Offleben

Am Sonntagnachmittag sind die Polizisten dann in ein Vereinsheim eines Kleingartenvereins im Ortsteil Offleben gefahren. Dort randalierte ein 35-Jähriger. Er habe die Beherrschung verloren und die Verglasung einer Eingangstür zerstört.

Beide Männer erwarte nun eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. (abr)