Helmstedt 

Tiertransporter bleibt auf A2 liegen: Hühner stundenlang Hitze ausgesetzt - Fahrbahn ist wieder frei!

Mehrere hundert Hühner harren am Mittwoch in der Hitze auf der A2 aus. Die Feuerwehr sorgt für Abkühlung. (Symbolbild)
Mehrere hundert Hühner harren am Mittwoch in der Hitze auf der A2 aus. Die Feuerwehr sorgt für Abkühlung. (Symbolbild)
Foto: dpa

Königslutter. Ein Tiertransporter stand seit Mittwochfrüh kurz vor 7 Uhr auf der A2 zwischen Königslutter und Rennau. Der Grund: ein technischer Defekt. Der mit Hühnern beladene Lastwagen kam von der Fahrbahn ab. Die Fahrbahn war den ganzen Tag vollgesperrt – ist aber wieder frei gegeben.

A2: Feuerwehr kämpft um das Überleben der Hühner

Wie die Polizei auf Nachfrage von news38.de mitteilt, befanden sich lebende Hühner in dem Transporter. Die Feuerwehr war an der Unfallstelle im Einsatz, um sicherzustellen, dass die Tiere genug Abkühlung bekamen. Einige Hühner seien jedoch bereits gestorben.

+++Boxtrainer aus Salzgitter soll sich an Mädchen vergangen haben - jetzt ist das Urteil gefallen+++

Noch bis in die Mittagsstunden stand der Lkw auf dem Standstreifen, dann erst kam ein Ersatzfahrzeug. Um die Tiere zu verladen, wurden laut Polizei zwei Fahrstreifen gesperrt. Gegen 14 Uhr gab es elf Kilometer Stau auf der A2. Doch die kann wieder voll befahren werden. (abr)