Helmstedt 

Schöningen: Pärchen findet Hasen - wurde das Tier einfach am Paläon ausgesetzt?

Hasi sucht noch ein neues Zuhause.
Hasi sucht noch ein neues Zuhause.
Foto: privat

Schöningen. Ein junges Pärchen spaziert in den Abendstunden des 19. Junis entlang des Paläons in Schöningen - und entdeckt ein junges Häschen.

Hasi, wie er getauft wurde, hatte einen fast tennisballgroßen Abszess am Kiefer, war abgemagert und total ausgetrocknet, schreibt uns Denise vom Kleintierhilfe & Exoteneasyl e.V. aus Schöppenstedt. Sie vermutet, dass das Häschen ausgesetzt wurde - weil seine Krallen frisch gekürzt waren.

Paar entdeckt "Hasi" in Schöningen

Hasi musste erst einmal stabilisiert werden, direkt am nächsten Tag hat eine Tierärztin ihn dann stabilisiert. Auch die Zähne mussten gekürzt werden.

Am Anfang hatte Denise Angst, dass Hasi nichts fressen würde aufgrund seines Zustandes - doch diese Angst war unbegründet.

Jetzt steht noch eine Zahn-OP aus, in ein paar Wochen darf er dann zu seinen Artgenossen ziehen. Ein Zuhause wird für das fünf bis sechs Jahre alte Häschen übrigens noch gesucht.