Helmstedt 

Lebensgefährliche Aktion in Helmstedt: Unbekannte stecken Schrauben in Autoreifen

Mehr als ein Dummejungenstreich: In Helmstedt wurden bei mindestens drei Autos Spaxschrauben in die Reifen gesteckt.
Mehr als ein Dummejungenstreich: In Helmstedt wurden bei mindestens drei Autos Spaxschrauben in die Reifen gesteckt.
Foto: Polizei Helmstedt

Helmstedt. In Helmstedt haben Unbekannte Autofahrer in große Gefahr gebracht. Gleich in drei Fällen wurden Schrauben in Autoreifen gesteckt, wodurch die Reifen zerstört wurden.

Laut Polizei Helmstedt hatten die betroffenen Autos in der Leuckartstraße im Bereich zwischen der Braunschweiger Straße und der Straße "Kleiner Katthagen" geparkt. Sie gehörten alle zu einer Familie.

Helmstedt: Reifen verliert Luft - wegen einer Schraube

Ein 43-Jähriger war am Montagmittag mit seinem Skoda Octavia unterwegs, als ihm der Bordcomputer plötzlich einen zu geringen Reifendruck hinten rechts anzeigte. Der Mann hielt an – und entdeckte die im Reifen steckende Spaxschraube.

Zur Tat muss es in dem Fall zwischen Samstagmorgen und Montagmittag gekommen sein. Im gleichen Zeitfenster wurde auch ein silberfarbener Ford mit einer Schraube "bestückt". Drei Tage vorher wurde auch der Reifen eines VW Golf von einer Schraube zerstört.

Polizei Helmstedt sucht Zeugen

Der entstandene Schaden dürfte sich auf etwa 750 Euro belaufen. Die Polizei Helmstedt hofft darauf, dass Anwohner oder Passanten verdächtige Personen beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Polizeiwache Helmstedt, Rufnummer 05351/5210. (ck)