Helmstedt 

Sternberger Teich in Helmstedt: Fußgänger entsetzt - was treibt denn da im Wasser?

Die Fladenbrote treiben auf dem Sternberger Teich in Helmstedt.
Die Fladenbrote treiben auf dem Sternberger Teich in Helmstedt.
Foto: privat

Helmstedt. Facebook-Nutzer rätseln: Was treibt denn da im Sternberger Teich am Wall in Helmstedt? „Ich dachte, es seien Seerosen“ schreibt jemand unter Fotos in einer Facebook-Gruppe. Doch das sind keine Seerosen, sondern Fladenbrote. Und zwar jede Menge.

Sie treiben im Gewässer. Auch eine Plastiktüte ist auf den Fotos zu erkennen. „Welcher Idiot macht so etwas?“, fragt die Nutzerin, die die Bilder geteilt hat. Drumherum schwimmen die Enten. Und gerade die sollten - wie andere Wasservögel auch - nicht von dem Brot essen.

Brot ist für Wasservögel wie Fast Food

Denn: Brot ist für Wasservögel wie Fast Food. Durch Zusätze wie Salz, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker sei es schädlich für die Tiere. Auch verschimmelte Backwaren sollten nicht gefüttert werden. „Solche Art von Abfallentsorgung ist keine Tierliebe, sondern kann zur Erkrankung und zum Tod der Vögel führen“. heißt es auf der Seite des Nabu.

„Wenn die Tiere das Brot aufnehmen, kann es den Magen aufblähen und sie haben das Gefühl, dass sie satt sind, obwohl sie es nicht sind, das schadet der Verdauung“, erklärt Reinhard Wagner, Vorsitzender des NABU Helmstedt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Baustellen-Frust zwischen Gifhorn und Wolfsburg: VW-Pendler sind richtig genervt

Abscheuliche Tat im Landkreis Helmstedt: Unbekannter soll Stute sexuell missbraucht haben

Baby im Harz ausgesetzt: Säugling vor Tür in Osterwieck gefunden - Körpertemperatur sinkt drastisch

-------------------------------------

Aber auch für das Wasser ist Brot schlecht - vor allem dann, wenn es, wie im Fall in Helmstedt, auf dem Teich treibt. Denn: Das Wasser wird durch Brot mit zusätzlichen Nährstoffen angereichert. Dadurch entstehen mehr Algen - um diese abzubauen, braucht es mehr Sauerstoff.

Sommer: Sauerstoffgehalt im Wasser kann sinken - Tiere und Pflanzen ersticken

Das kann vor allem im Sommer problematisch werden, weil warmes Wasser weniger Sauerstoff bildet als kaltes. Wenn jetzt noch zusätzliche Nährstoffe ins Wasser gelangen, steigt die Gefahr, dass der Sauerstoffgehalt so stark sinkt, dass Tiere und Pflanzen ersticken.

Mittlerweile schwimmt das Brot übrigens nicht mehr im Teich. Ob es herausgeholt wurde und wenn ja, von wem, ist derzeit noch nicht bekannt. (abr)