Helmstedt 

Suff-Fahrt auf der A39: Frau schlingert über Autobahn - mit dabei: eine Flasche Wodka

Die Frau hat Wodka getrunken und ist über die Autobahn gefahren. (Symbolbild)
Die Frau hat Wodka getrunken und ist über die Autobahn gefahren. (Symbolbild)
Foto: dpa

Lehre. Der vorbildlichen Reaktion mehrerer Zeugen ist es zu verdanken, dass auf der A39 am Donnerstagabend nicht Schlimmeres passiert ist. Denn eine Frau (41) ist betrunken über die Autobahn gefahren. Aufgefallen war sie den Zeugen, weil sie in Schlangenlinien fuhr und immer wieder vom Hauptfahrstreifen auf die Standspur kam.

Die Zeugen nahmen laut Polizei über den Notruf Kontakt zu den Beamten auf und gaben den Standort des Autos weiter. Eine Streife der Polizeistation Fallersleben hat sich dann auf den Weg gemacht und den Wagen auf der A39 zwischen der Anschlussstelle Flechtorf und dem Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter ausfinding machen können.

A39: Frau öffnet Autotür - Alkoholgeruch

Die Beamten versuchten nach eigenen Angaben, die Fahrerin zum Halten zu bewegen. Erst mittels elektronischer Anzeige, dann mit einer Anhaltekelle. Doch das nützte alles nichts. Erst als sie die Fahrerin überholten und sich mit dem Streifenwagen vor den Pkw setzten, kam sie zum Stehen.

Schon beim Öffnen der Fahrzeugtür sei den Beamten dann der Alkoholgeruch entgegengekommen. Im Inneren befand sich eine offene Flasche Wodka - sie war bereits etwas geleert.

--------------------------

Top-Themen des Tages

Millionenschaden in Celle: Aldi steht in Flammen - Dach stürzt ein

Schönebeck: Unbekannte sprengen Fahrkartenautomaten - und erleben ihr blaues Wunder

Eintracht Braunschweig: Ultras Magdeburg dulden Freundschaft - aber stellen etwas klar

-------------------------

Ein Test hat dann ergeben, dass die Frau aus Potsdam mit 1,95 Promille über die A39 bretterte. Sie wurde zur Dienststelle gebracht. Das Auto wurde von einem Abschleppunternehmen von der Autobahn abstransportiert. (abr)