Helmstedt 

In Schlangenlinien durch Helmstedt – Radfahrer hat "zwei, drei Bierchen" getrunken

Zu viel getankt und dann noch gefahren: Keine gute Kombination, was jetzt auch ein betrunkener Radfahrer feststellen musste (Symbolbild).
Zu viel getankt und dann noch gefahren: Keine gute Kombination, was jetzt auch ein betrunkener Radfahrer feststellen musste (Symbolbild).
Foto: dpa

Helmstedt. Die Polizei hat in Helmstedt einen betrunkenen Radfahrer erwischt. Der Mann war den Beamten gegen 1.25 Uhr auf der Marientaler Straße aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr.

Betrunken durch Helmstedt geradelt

Darauf angesprochen sagte der 32-Jährige, dass er "zwei, drei Bierchen" getrunken habe. Ein Atemalkoholtest ergab dann den satten Wert von 2,36 Promille.

Daher ging es für den Radfahrer direkt ins Klinikum Helmstedt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Demnächst muss sich der 32-Jährige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr vor Gericht verantworten.