Helmstedt 

Helmstedt: Rettungswagen in Unfall verwickelt – vier Verletzte

Ein Rettungswagen aus Königslutter verunfallte in Helmstedt.
Ein Rettungswagen aus Königslutter verunfallte in Helmstedt.
Foto: Polizei Helmstedt

Helmstedt. In Helmstedt ist ein Rettungswagen in einen Unfall verwickelt worden. Vier Menschen wurden bei dem Unfall am Ortsausgang leicht verletzt, schreibt die Polizei.

Blaulicht-Unfall in Helmstedt

Demnach wollte der 42-jährige Fahrer des Rettungswagens mit Blaulicht und Martinshorn über die Kreuzung B244/Schöninger Straße fahren. Seine Ampel zeigte Rotlicht.

Ein 34-jähriger BMW-Fahrer, dessen Ampel Grünlicht zeigte, fuhr los und übersah den Rettungswagen – es kam zum Unfall. Der Fahrer und sein 35-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

+++ Tödlicher Unfall: Porsche kracht gegen Rettungswagen +++

Sie wurden vorsichtshalber mit weiteren herbeigerufenen Rettungswagen ins Klinikum Helmstedt verbracht.

Auch der Rettungswagen-Fahrer sowie seine 21 Jahre alte Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. (ck)