Helmstedt 

Nach Einsatz zwischen Braunschweig und Helmstedt – Strecke wieder frei

Bei der Deutschen Bahn gibt es zwischen Braunschweig und Helmstedt Probleme (Symbolbild).
Bei der Deutschen Bahn gibt es zwischen Braunschweig und Helmstedt Probleme (Symbolbild).
Foto: dpa

Königslutter. Bei der Bahn hat es am Sonntag zwischen Braunschweig und Helmstedt beziehungsweise Magdeburg stundenlang Probleme gegeben. Grund war ein Notarzteinsatz in Königslutter, wie die Deutsche Bahn am Sonntagvormittag twitterte.

Kein Halt in Braunschweig und Helmstedt

Demnach wurden die Züge werden zwischen Hannover und Magdeburg umgeleitet. Dadurch entfielen die Halte Braunschweig und Helmstedt. Zusätzlicher Halt war Wolfsburg. Die Verspätung betrug etwa 45 Minuten.

Bahn: Strecke wieder frei

Auch ein Busnotverkehr zwischen Braunschweig und Helmstedt beziehungsweise Königslutter wurde eingerichtet. Am Nachmittag kam dann die Nachricht, dass die Strecke wieder frei ist. Die Züge rollen also wieder an. (ck)