Helmstedt 

A2: Lkw kracht gegen Lärmschutzwand – Fahrer muss mit auf die Wache

DieserLkw rammte am Montagmorgen eine Lärmschutzwand an der A2 bei Helmstedt.
DieserLkw rammte am Montagmorgen eine Lärmschutzwand an der A2 bei Helmstedt.
Foto: Alexander Weis/Feuerwehr Helmstedt

Helmstedt. Auf der A2 hat es erneut einen Lkw-Unfall gegeben. Ein Laster krachte gegen 8.30 Uhr mit voller Wucht gegen eine Lärmschutzwand. Passiert ist der Unfall an der A2-Ausfahrt Helmstedt Ost in Richtung Berlin.

Helmstedt: Lkw-Unfall auf A2-Abfahrt

Anders als zunächst gemeldet, wurde der Lkw-Fahrer laut Feuerwehr nicht in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Laut Polizeisprecherin Carolin Scherf wurde er nicht verletzt, musste aber auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben, weil er offenbar alkoholisiert war.

Sperrung auf A2 - Unfall auch bei Peine

Während der Bergungsarbeiten war die A2-Abfahrt Helmstedt Ost gesperrt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und kontrollierte, ob Betriebsmittel auslaufen.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte aus Helmstedt rückten seit dem späten Sonntagabend bereits zu sechs Einsätzen aus, wie Sprecher Alexander Weis berichtet:

  1. Brandmeldeanlage, Magdeburger Berg
  2. Heimrauchmelder, Farbenweg
  3. Verkehrsunfall, A2
  4. Brandmeldeanlage, Wallplatz
  5. Brandmeldeanlage, St. Ludgeri
  6. Brandmeldeanlage, Wallplatz

Eine Stunde zuvor hatte es in der Gegenrichtung gekracht. Bei Peine war der Fahrer eines Kleintransporters auf einen Lkw aufgefahren - er wurde schwer verletzt. (ck)