Helmstedt 

Kreis Helmstedt: Ewa will „Miss 50plus“ werden – aber erstmal hat sie einen anderen wichtigen Termin

Ewa Haas geht bei der Wahl zur „Miss 50plus“ ins Rennen. Wir finden: die 51-Jährige aus dem Landkreis Helmstedt hat sehr gute Chancen.
Ewa Haas geht bei der Wahl zur „Miss 50plus“ ins Rennen. Wir finden: die 51-Jährige aus dem Landkreis Helmstedt hat sehr gute Chancen.
Foto: Tobias Dick/missgermany.de

Flechtorf. Ewa Haas aus dem Landkreis Helmstedt will's wissen. Sie ist eine von 20 Finalistinnen, die um den Titel der „Miss 50plus“ kämpfen. Das Finale ist Ende Oktober.

Einen weiteren wichtigen Termin hatte Ewa aus Flechtorf schon am Samstag. Sie heiratete ihren Mann Henning – und zwar am Strand im 26 Grad warmen Australien. Dort lebt Ewas Tochter Nina seit sechs Jahren. Die Familie versucht, sich so oft wie möglich zu sehen.

Ewa aus dem Kreis Helmstedt will „Miss 50plus“ werden

Generell zähle das Reisen zu ihren Hobbys, erzählt uns die 51-Jährige. Außerdem treibe sie viel Sport. Und: Ewa interessiert sich sehr für Mode. Da trifft es sich gut, dass sie Kauffrau bei einem großen Mode-Unternehmen aus Braunschweig ist – und jetzt „Miss 50plus“ werden möchte. Darüber haben wir mit Ewa gesprochen.

+++ Bauer sucht Frau (RTL): Das sind die Kandidaten aus Niedersachsen – und einer lässt alle alt aussehen +++

Wie kam es dazu, dass du bei dem Wettbewerb mitmachst?

„Meine Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht. Sie hat mir einen Zeitungsartikel über 'Miss 50plus' gesendet. Daraufhin habe ich angefangen zu recherchieren – und ich habe entschieden, mich zu bewerben.“

Was tust du so für dein Aussehen? Hast du Geheimtipps?

„Sport ist mir sehr wichtig, außerdem ich brauche mindestens acht Stunden Schlaf. Positives Denken und eine gute Einstellung zum Leben, aber auch authentisches Lachen hilft der Ausstrahlung. Ich rauche nicht, ich trinke viel Wasser und achte auf die Ernährung, aber ich denke, das tun die meisten Frauen. Ich glaube, ich habe einfach Glück gehabt.“

Wie wichtig ist dir dein Aussehen?

„Mein Aussehen ist schon mir sehr wichtig. Ich interessiere mich für Fashion und shoppe in dementsprechend. Ich fühle mich wohl darin – dann strahlt man das auch nach außen aus. Zu besonderen Anlässen achte ich besonders auf mein Aussehen. Trotz alledem versuche ich, nicht zu übertreiben und natürlich auszusehen.“

Was erhoffst du dir von deiner Teilnahme?

„Ich möchte allen Frauen '50plus' mehr Selbstvertrauen verleihen. Ich bin der Miss Germany Cooperation dankbar, dass es diese Möglichkeit gibt, sich selbst zu verwirklichen und auch etwas anderes im Leben zu erreichen. Außerdem war es immer mein Traum, mit High Heels auf einem Catwalk zu laufen. “

Und wie schätzt du deine Chancen ein?

„Es gibt so viele tolle Teilnehmerinnen mit außergewöhnlichen Charakteren, Persönlichkeiten und Aussehen. Die Konkurrenz ist sehr groß. Wie schätze ich meine Chance? Ich lasse mich einfach überraschen, was auf mich zukommt.“

„Miss 50plus“ - Wer ist die Schönste?

Das Finale steigt am 25. Oktober im Hotel Klosterpforte im ostwestfälischen Harsewinkel. Moderiert wird der Abend von Frauke Ludowig und Ines Klemmer.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Einen Gastauftritt wird Giovanni Zarella haben. In der Jury sitzen unter anderen der Politiker Wolfgang Bosbach und die Tänzerin Ekaterina Leonova.

Übrigens wäre Ewa nicht die erste „Miss 50plus“ aus dem Landkreis Helmstedt. Bereits vor drei Jahren ging das Krönchen hierher – an Christine aus Königslutter. (ck)