Helmstedt 

Mädchen irrt im Nachthemd durch Königslutter – unglaublich, wie Autofahrer reagieren

In Königslutter ist ein kleines Mädchen von zu Hause ausgebüxt. (Symbolbild)
In Königslutter ist ein kleines Mädchen von zu Hause ausgebüxt. (Symbolbild)
Foto: imago images / CHROMORANGE

Königslutter. In Königslutter ist ein kleines Mädchen von zu Hause weggelaufen. Die Dreijährige spazierte um kurz vor 9 Uhr barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet an der Helmstedter Straße entlang.

Dort war auch Sarah aus Helmstedt mit dem Auto unterwegs. Sie wollte mit ihrem Mann und ihrer Tochter ihre Familie besuchen, als sie das Mädchen am Straßenrand erblickte, wie sie news38.de schildert. Fassungslos mache sie das Verhalten einiger Autofahrer.

Königslutter: Autofahrer reagieren gleichgültig

Diese hätten nur gebremst und das Mädchen über die Straße laufen lassen. Gekümmert habe sich aber niemand um das Kind. "Ich habe mich gefragt, was passiert, würden meine Kinder mal Hilfe brauchen", so Sarah.

+++ Messer-Attacken erschüttern Niedersachsen: Opfer schweben in Lebensgefahr +++

Sie selbst habe nicht lange überlegen müssen, erzählt sie uns. Sie habe das Mädchen ins warme Auto gesetzt. Die Füße der Dreijährigen seien eiskalt gewesen.

Große Geste: Tochter schenkt Mädchen ihr Schleichpferd

Ihr Mann habe die Polizei alarmiert und ihre achtjährige Tochter habe das Mädchen mit ihrem Schleichpferd abgelenkt und mit ihrer Jacke gewärmt. Das Pferd schenkte Sarahs Tochter dem Mädchen sogar.

„Meine Tochter zeigt mehr Empathie als jeder Erwachsene, der an diesem kleinen Mädchen vorbeigefahren ist. Was sind das für Menschen?“, schreibt Sarah auf ihrer Facebookseite.

Polizei bringt ausgerissenes Kind wieder nach Hause

Die alarmierte Polizei konnte schnell herausfinden, wo das Mädchen wohnt – nämlich quasi um die Ecke. Die Beamten brachten die Kleine nach Hause. Ihre Eltern hatten da noch gar nicht gemerkt, dass ihre Tochter nicht zu Hause ist, sagte ein Polizeibeamter zu news38.de.

Den Ermittlungen zufolge hatte das Mädchen einen unbeobachteten Moment genutzt und sich einfach auf den Weg gemacht.

-------------

Mehr von uns:

-------------

Der Kleinen gehe es den Umständen entsprechend gut – Sarah und ihrer Familie sei dank. (ck)