Helmstedt 

Weihnachtsmarkt in Helmstedt: Dieses Jahr wird etwas ganz anders!

Der Weihnachtsmarkt in Helmstedt ist dieses Jahr ein wenig anders als sonst. (Symbolbild)
Der Weihnachtsmarkt in Helmstedt ist dieses Jahr ein wenig anders als sonst. (Symbolbild)
Foto: dpa

Helmstedt. Der Weihnachtsmarkt in Helmstedt öffnet am Freitag, 29. November, seine Pforten in der auf dem historischen Marktplatz.

Leckereien wie Glühwein und gebrannte Mandeln genauso wie der Besuch des Weihnachtsmanns sind traditionell dabei. Doch etwas fehlt in diesem Jahr!

Helmstedt: Weihnachtsmarkt dieses Jahr ohne Krippe

Zum ersten Mal kommt in diesem Jahr in Helmstedt eine neue Bühne zum Einsatz, auf der für das musikalische Rahmenprogramm gesorgt wird, berichtet die Stadt Helmstedt.

Doch dafür musste eine andere Attraktion weichen, die vor allem im vergangenen Jahr für Kritik gesorgt hatte: Es wird diesmal keine Krippe auf dem Weihnachtsmarkt geben.

Krippe auf Weihnachtsmarkt sorgt für Ärger

Dass echte Esel, Ponys und Ziegen in der Krippe standen, fanden viele Besucher unangebracht und hatten sich beschwert. Die Stadt zieht deswegen die Konsequenz: „Es werden keine lebenden Tiere auf dem Weihnachtsmarkt mehr zur Schau gestellt werden.“

------------------

Mehr aus der Region:

------------------

Kinder aufgepasst! Der Weihnachtsmann hat anstelle der Krippe einen Postkasten aufgebaut. Hier können bis zum dritten Advent Briefe an den Weihnachtsmann eingeworfen werden.

Die Öffnungszeiten:

  • montags bis donnerstags von 11 bis 20 Uhr
  • freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr
  • sonntags von 13 bis 20 Uhr

Der Weihnachtsmarkt startet am Freitag, 29. November, um 16 Uhr. Um 18 Uhr wird er mit Musik feierlich eröffnet. (fno)