Helmstedt 

Kreis Helmstedt: Verletzungen zu schwer – 18-Jähriger nach Unfall in Königslutter gestorben

Ein junger Mann aus Königslutter im Kreis Helmstedt ist nach einem Unfall im Krankenhaus verstorben. In der Stadt herrscht große Betroffenheit.  (Symbolbild)
Ein junger Mann aus Königslutter im Kreis Helmstedt ist nach einem Unfall im Krankenhaus verstorben. In der Stadt herrscht große Betroffenheit. (Symbolbild)
Foto: imago images/onw-images

Königslutter. Große Betroffenheit im Landkreis Helmstedt! Er hat es leider nicht geschafft: Ein 18 Jahre alter Autofahrer aus Königslutter ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der junge Polo-Fahrer war am späten Mittwochabend vergangener Woche an der Kreuzung Lutterstraße Ecke Helmstedter Straße mit einem Lkw zusammengeprallt. Der Laster hatte Vorfahrt.

Unfall im Kreis Helmstedt endet tödlich

Der Lkw-Fahrer hatte noch eine Vollbremsung hingelegt, konnte aber den Unfall nicht mehr verhindern und prallte in die Beifahrerseite des Polos.

An der Unfallstelle sind Fotos, Kerzen und Blumen aufgestellt.

-------------------

Mehr von uns:

-------------------

Auch in einer Facebook-Gruppe wird um den 18-Jährigen getrauert. (ck)