Helmstedt 

A2-Parkplatz: Frau wird sexuell belästigt – dann rettet sie sich verzweifelt auf die Autobahn

Die Polizei Helmstedt hofft, dass aufgrund einer Phantomzeichnung ein Sexualdelikt geklärt werden kann, zu dem es an der A2 gekommen war. (Symbolbild)
Die Polizei Helmstedt hofft, dass aufgrund einer Phantomzeichnung ein Sexualdelikt geklärt werden kann, zu dem es an der A2 gekommen war. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images (Collage)

Helmstedt/Braunschweig. Die Polizei Helmstedt fahndet öffentlich nach einem bislang unbekannten Sexualstraftäter. Der konkrete Fall passierte an der A2 und ist schon eine Weile her, jetzt aber gibt es ein Phantombild des Täters!

Zur Tat kam es am Sonntag, 6. Oktober. Der Tatzeitraum liegt zwischen 13.30 und 13.45 Uhr. Laut Polizei hat der Täter versucht, eine 52-jährige Frau zu sexuellen Handlungen zu zwingen.

A2: Polizei sucht nach flüchtigem Sexualstraftäter

Passiert ist das Ganze - auf dem zu diesem Zeitpunkt durch Bauarbeiten gesperrten - A2-Parkplatz Essehof Süd in Richtung Berlin.

Vorher hatten sich der Täter und sein späteres Opfer in Braunschweig-Querum getroffen. Konkreter wird die Polizei Helmstedt hier nicht. Nur so viel: Die Frau war in der Straße „Im Gettelhagen“ den weißen Dacia-Kastenwagen gestiegen und mit dem Täter auf die A2 gefahren.

Plötzlich stoppte er auf dem gesperrten Autobahnrastplatz. Hier kam es zu den sexuellen Übergriffen.

Angriff auf A2-Rastplatz – Opfer kann flüchten

Die 52 Jahre alte Frau konnte sich zum Glück losreißen und flüchtete zu Fuß auf dem Standstreifen der Autobahn – entgegengesetzt der Fahrtrichtung in Richtung Braunschweig.

Erst nach einigen Kilometern hielt ein unbekannter Autofahrer an, um ihr zu helfen. Jetzt hat die Frau mit Hilfe eines Polizeizeichners ein Phantombild des Täters erstellen lassen.

Gleichzeitig gibt es eine Täterbeschreibung:

  • 41 oder 42 Jahre alt
  • etwa 1,75 meter groß
  • schlank
  • schwarz-graue Haare
  • gebräunte Hautfarbe
  • südländisch-orientalisches Aussehen

Am Tag der Tat trug der Täter eine dunkle Arbeitshose, die an den Knien und den Beinseiten mit Reflektoren ausgestattet war. Außerdem hatte er ein dunkelblaues T-Shirt sowie einen dunkelgrauen Fleece-Pullover mit Reißverschluss an. Besonders auffällig an dem Mann war seine nach vorne gebeugte Körperhaltung.

Polizei Helmstedt hofft auf Hinweise aus Braunschweig

Die Beamten hoffen darauf, dass der Unbekannte in seinem weißen Dacia-Kastenwagen im Bereich der Straße „Im Gettelhagen“ in Querum Zeugen aufgefallen ist. Möglicherweise wurde der Unbekannte dort auch schon Tage zuvor gesehen.

----------------

Mehr von uns:

----------------

Hinweise nimmt die Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351/5210 entgegen. (ck)