Helmstedt 

Niedersachsen: Flammen treiben Anwohner aus Wohnung – mehr als 60 Helfer im Einsatz!

Ein Küchenbrand sorgte dafür, dass sich Bewohner eines Hauses im Landkreis Helmstedt (Niedersachsen) ins Freie flüchten mussten.
Ein Küchenbrand sorgte dafür, dass sich Bewohner eines Hauses im Landkreis Helmstedt (Niedersachsen) ins Freie flüchten mussten.
Foto: Rainer Madsack, Pressesprecher Gemeindefeuerwehr Lehre

Essehof. Helle Aufregung und Großeinsatz in Essehof im Landkreis Helmstedt (Niedersachsen)! Mit elf Fahrzeugen und 63 Einsatzkräften raste die Feuerwehr am Montagabend zu einem Brand an der Straße „An der Beeke“.

In dem Fachwerkhaus stand die Küche in Flammen! Verletzt wurde durch das Feuer in Niedersachsen glücklicherweise niemand.

Niedersachsen: Küche in Flammen, Bewohner retten sich nach draußen

Gegen 20 Uhr am Montagabend ging bei der Feuerwehr ein alarmierender Anruf ein. In Essehof stand die Küche eines Hauses in Flammen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Küche in Flammen, die beiden Bewohner des Hauses hatten die Wohnung glücklicherweise bereits verlassen können. Sie wurden durch den Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr machte sich sofort an die Brandbekämpfung im Inneren. Ein zweiter Trupp suchte nach weiteren Personen im Haus.

Für die Bewohner wird der Brand schwerwiegende Folgen haben. Durch die starke Rauchentwicklung wurde auch das Erdgeschoß sowie das erste Obergeschoß stark in Mitleidenschaft gezogen. Laut Feuerwehr dürfte das Gebäude vorerst nicht mehr bewohnbar sein.

---------------------------

Mehr Themen aus der Region

---------------------------

Bei der Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Essehof, Essenrode, Lehre und Wendhausen im Einsatz. Auch Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und die Polizei waren vor Ort.