Helmstedt 

Helmstedt: Flammen im Treppenhaus! Feuerwehr rettet 14 Menschen aus ihren Wohnungen

In Helmstedt hat es in einem Treppenhaus gebrannt. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort, unter anderem von den Insgesamt waren rund 70 Einsatzkräfte von den Feuerwehren aus Helmstedt, Emmerstedt, Barmke.
In Helmstedt hat es in einem Treppenhaus gebrannt. Rund 70 Einsatzkräfte waren vor Ort, unter anderem von den Insgesamt waren rund 70 Einsatzkräfte von den Feuerwehren aus Helmstedt, Emmerstedt, Barmke.
Foto: A. Meißner

Helmstedt. In Helmstedt hat es in der Nacht einen größeren Feuerwehr-Einsatz gegeben. Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Elzweg in Helmstedt war gegen 3.45 Uhr ein Brand ausgebrochen – warum ist noch nicht klar. Verletzte gab es nicht.

Als die Einsatzkräfte ankamen, standen bereits mehrere Anwohner an den Fenstern. Die Feuerwehr setzte eine tragbare Leiter ein, um die 14 Menschen ins Freie zu retten. Eine Katze und ein Kaninchen konnten auch unbeschadet aus dem Gebäude gerettet werden.

Brand in Helmstedt – Feuerwehr rettet Mieter

Laut Einsatzleiter Alexander Weis konnten auch einige Mieter des Mehrfamilienhauses in Helmstedt in ihren Wohnungen bleiben, weil diese rauchfrei waren. Sie wurden aber später mit Fluchthauben von der Feuerwehr nach draußen begleitet.

--------------------

Mehr von uns:

--------------------

Parallel zur Menschenrettung löschten Atemschutztrupps das Feuer. Danach wurde das Treppenhaus mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Nach dem Einsatz konnten die Mieter noch mal in ihre Wohnungen, um sich persönliche Dinge zu holen. Das Deutsche Rote Kreuz kümmerte sich um die Betroffenen. Diejenigen, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen konnten, wurden von der Stadt Helmstedt in Hotels untergebracht.

Ursache für Brand in Helmstedt unklar

Angaben zur Ursache oder zum entstandenen Schaden gibt es noch nicht. Experten der Polizei ermitteln. Der gesamte Einsatz dauerte rund drei Stunden. (ck)