Helmstedt 

Helmstedt: Corona legt Kinobetrieb lahm – so genial reagiert ein Betreiber! „Corona, heul leise“

Die Kinos müssen wegen Corona in Niedersachsen dicht bleiben. Ein Betreiber aus Helmstedt will Mut machen und die Leute trotz der Krise zum Lachen bringen – und zwar mit dieser genialen Aktion! (Symbolbild/Collage)
Die Kinos müssen wegen Corona in Niedersachsen dicht bleiben. Ein Betreiber aus Helmstedt will Mut machen und die Leute trotz der Krise zum Lachen bringen – und zwar mit dieser genialen Aktion! (Symbolbild/Collage)
Foto: imago images/Frank Sorge/privat

Helmstedt. Manchmal, ja manchmal hilft in Krisenzeiten nur noch Humor. Das hat sich wohl auch ein Kinobetreiber aus Helmstedt gedacht.

Seit Wochen ist das Roxy Kino in Helmstedt von Betreiber Harald Pape dicht und teilt damit das Schicksal aller Lichtspielhäuser in Niedersachsen und darüber hinaus. Doch den Kopf wollte der Betreiber deshalb nicht hängenlassen. Seine Waffe: Humor!

Helmstedt: Kinos dicht – Betreiber will mit Humor Mut machen

Das kleine Kino ist eine feste Institution in Helmstedt. Bekannt ist es vor allem auch für seine Fassade. Denn über der Tür hängt eine Tafel, auf der stets die neusten Filme angekündigt werden. In roten und schwarzen Buchstaben, ein bisschen wie früher, mit Filmtheater-Charme. Doch in Corona-Zeiten, wo alle Kinos dicht sind, gibt es leider nichts anzukündigen. Die Tafel müsste also leer bleiben.

Aber nicht mit Harald Pape. Der hat sich sogleich mit seinem Team hingesetzt und überlegt, welche Filmtitel sich denn eignen würden, um sie an die Corona-Zeiten anzupassen. Schnell fiel die Wahl unter anderem auf „Fack ju Göhte", beziehungsweise auf den bekannten Satz: „Chantal, heul leise“. Eylas M'Barek sei Dank!

>>> Alle Infos zum Coronavirus in Niedersachsen findest du HIER!

„Corona, heul leise“: So genial reagiert Helmstedter Kino

Deshalb steht auf der Anzeige nun in großen, schwarzen Buchstaben: „Corona, heul leise.“ Doch damit nicht genug. Wer genauer hinschaut, der entdeckt auch in den kleinen Schaufenstern weitere Filmplakate mit lustigen Titeln. Aus „Kevin allein zu Haus“ wurde dann mal eben „Kevin bleibt zu Haus“. Und „Forrest Gump“ bekam kurzerhand den neuen Titel „Forrest bleibt auf der Bank.“

Für die nächste Zeit hat Harald Pape noch andere Titel auf Lager. „Die verrate ich aber noch nicht“, sagt er im Gespräch mit news38. Zeit, sie umzusetzen, wird er wohl auch noch haben. Denn wann die Kinos in Niedersachsen geöffnet werden sollen, ist noch nicht klar. Das Land hat die Öffnung nämlich in Stufe 5 verortet. Wann die jedoch in Kraft treten soll, ist noch nicht bekannt.

-----------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

VW: Neuer Golf-Werbespot sorgt für Entsetzen – „Ich könnte kotzen"

Braunschweig: Rummel fällt flach – Schausteller wollen jetzt mit dieser genialen Idee überzeugen

Salzgitter: Mann darf wegen Gesundheit keine Maske Tragen und erhebt Vorwürfe – „werde behandelt wie ein Schwerverbrecher

------------------------------

Kinos vor Problem: Es gibt keine neuen Filme mehr

Doch selbst wenn die Kinos wieder öffnen dürften, könnte der Kinobetrieb nur sehr schleppend anlaufen. Denn neben den Hygienevorschriften, die es dann sicherlich geben wird, gibt es auch noch eine andere Hürde: „Es gibt schlichtweg keine neuen Filme“, so Pape. Die Produktionen würden nämlich ebenfalls ruhen.

Deshalb sei das Autokino aktuell eine gute Alternative, dort könnten eben auch ältere Filme laufen. Das hat sich auch Pape gedacht, der gemeinsam mit dem TSV Grasleben am Wochenende das Autokino in Grasleben gestartet hat. Am kommenden Wochenende geht's weiter.

Diese Filme laufen am Wochenende im Autokino Grasleben:

  • Freitag: Die Känguru Chroniken"
  • Samstag: „Jumanji: The next level"
  • Sonntag: „Bohemian Rhapsody"

+++Niedersachsen: Betrüger nutzen Corona aus – vorsichtig vor dieser dreisten Abzocke bei Amazon+++

Auch für Helmstedt und Schöningen kann sich Harald Pape übrigens ein Autokino vorstellen. Da sei er aber noch auf der Suche nach dem passenden Platz und einem Partner an seiner Seite, mit dem er das Projekt stemmen kann.