Helmstedt 

Kreis Helmstedt: Feuerdrama in Schöningen! Feuerwehr muss Bewohner und Tiere aus Haus retten

Feuerdrama im Kreis Helmstedt!
Feuerdrama im Kreis Helmstedt!
Foto: Feuerwehr Schöningen

Schöningen. Feuerdrama in Schöningen im Kreis Helmstedt!

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten am Dienstagabend in die Marienstraße in Schöningen (Kreis Helmstedt) ausrücken. Dort war ein Feuer auf einer Dachterrasse eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen.

Die Feuerwehr musste zwei Bewohner, sieben Hunde und zwei Katzen aus dem Haus retten.

Kreis Helmstedt: Feuerdrama in Schöningen!

Der Alarm ging am späten Dienstagabend ein. Anwohner hatten einen Brand in dem Mehrfamilienhaus gemeldet. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, hatten die Flammen bereits auf ein angrenzendes Flachdach übergegriffen, berichtet die Feuerwehr.

++ Braunschweig: Verkäufer hält Ladendieb fest – der zieht plötzlich seine Maske aus und droht mit Corona ++

Sofort hätten die Einsatzkräfte mit der Evakuierung des Gebäudes und mit der Brandbekämpfung begonnen.

Zunächst konnte die Feuerwehr nur von Außen das Feuer bekämpfen, berichtet Einsatzleiter Tobias Kühne. Mehrere Strahlrohre haben sie dafür einsetzen müssen.

---------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

Braunschweig: Mächtig Wirbel an der Oker! Mann droht mit Corona und verschanzt sich auf Baum

Hannover: Hassbriefe erschüttern die Landeshauptstadt – „Ihr werdet vernichtet“

Wetter Niedersachsen: Sonniger Wochenstart – doch dann wird es richtig ungemütlich

----------------------------------

Feuerwehr rettet Bewohner und Tiere aus Haus

Mehrere Trupps seien indes unter schwerem Atemschutz in das brennende Gebäude gegangen, um die Bewohner und die Tiere zu evakuieren. Zwei Bewohner, sieben Hunde und zwei Katzen konnten gerettet werden, heißt es seitens der Feuerwehr. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Bewohner.

Laut Polizei gab es zum Glück keine Verletzten. Das Gebäude ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar, der Schaden wird mindestens auf 200.000 Euro geschätzt.

Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Wehren aus Schöningen, Esbeck, Hoiersdorf und der Kreisfeuerwehr vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen.

++ Corona in Niedersachsen: Mega-Panne! Bei Verstößen gibt es keine... ++

Das Haus wurde im Anschluss durch die Polizei beschlagnahmt. Die Anwohner konnten nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren. Einige Anwohner fanden Unterschlupf bei Bekannten. Um andere kümmerte sich Bürgermeister Malte Schneider. Er suchte Unterkünfte für sie.

Gegen 3 Uhr konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Brandursache unklar – Zeugen gesucht!

Brandexperten der Helmstedter Polizei verschafften sich am Mittwoch von dem einsturzgefährdeten Haus einen ersten Überblick. Die Ermittlungen zur Ursache gehen in alle Richtungen: Wir können nichts ausschließen, so ein Beamter.

Daher bittet die Feuerwehr Zeugen des Geschehens, die ab 21.30 Uhr im Bereichs des brandbetroffenen Hauses in der Marienstraße Beobachtungen gemacht haben, sich direkt mit der Polizei in Helmstedt unter der Telefonnummer 05351-5210 in Verbindung zu setzen. (abr)