Helmstedt 

Helmstedt: Autofahrer bemerkt gefährliches Gespann auf B1 – und verhindert großes Unglück

Auf der B1 hat ein Autofahrer ein gefährliches Gespann entdeckt. Nur knapp wird ein Unglück verhindert. (Symbolbild)
Auf der B1 hat ein Autofahrer ein gefährliches Gespann entdeckt. Nur knapp wird ein Unglück verhindert. (Symbolbild)
Foto: imago images/Future Image

Helmstedt. Dieser Vorfall in Helmstedt hätte auch in einem Drama enden können!

Einem Autofahrer war auf der B1 bei Helmstedt ein mysteriöses Gespann aufgefallen. Sofort alarmierte er die Polizei. Gerade noch rechtzeitig, wie sich herausstellen sollte.

Helmstedt: Fahrer entdeckt mysteriöses Gespann auf B1

Der Autofahrer war am Samstagvormittag gegen 10.12 Uhr auf der B1 unterwegs. Dort bemerkte er ein Lkw-Gespann, das sehr auffällig unterwegs war. Daraufhin alarmierte er umgehend die Polizei, die sich dann auch auf den Weg machte, um das ominöse Gespann aufzuspüren.

An der Magdeburger Warte konnten die Beamten den Fahrer des Gespanns schlussendlich anhalten. Hinterm Steuer saß ein 63 Jahre alter Mann aus Hildesheim, der auf dem Weg in den Bördekreis war. Dort wollte er einen Traktor hinbringen, den er auf einem 10-Tonnen-Anhänger geladen hatte. Ein 7,5 Tonnen schwerer Lkw sollte den Anhänger samt Traktor ziehen. Eine Fahrerlaubnis hatte der 63-Jährige übrigens nicht.

---------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen

Hund: Besitzer aus Gifhorn findet seinen Veirbeiner fast leblos am Boden – Polizei hat grausamen Verdacht

Hannover: Drama am Silbersee! 40-Jähriger will Mann aus See retten – und stirbt

Peine: Retter müssen Betrunkenen aus Eixer See holen – sein Promillewert macht fassungslos

--------------------------

Traktor nur notdürftig gesichert – Unglück nur knapp verhindert

Besonders gefährlich: Der Traktor war laut Polizei nur notdürftig gesichert. Lediglich zwei schwache Gurte seien um die Achsen gewickelt gewesen. Der Traktor war bereits nach rechts gerutscht und drohte vom Anhänger zu fallen“, berichtet die Polizei. Außerdem sei die Luftdruckbremse nicht angeschlossen gewesen.

+++Corona in Niedersachsen: Land in Urlaubsstimmung – doch HIER guckt der Sicherheitsdienst ganz genau hin+++

Die Polizei untersagte dem Fahrer die Weiterfahrt. Ihm blüht jetzt ein hohes Bußgeld und eine Strafanzeige. Nur durch Glück sei kein Unglück passiert. (abr)