Helmstedt 

Helmstedt: Gefahrgut-Einsatz am Bahnhof – Züge werden gestoppt

Experten der Feuerwehr untersuchten am Mittwoch einen Kasselwaggon am Bahnhof in Helmstedt.
Experten der Feuerwehr untersuchten am Mittwoch einen Kasselwaggon am Bahnhof in Helmstedt.
Foto: Matthias Strauß

Helmstedt. Die Feuerwehr ist am Mittwoch zu einem Gefahrgut-Einsatz zum Bahnhof in Helmstedt ausgerückt.

Ein Lokführer hatte gemeldet, dass einer seiner Kesselwaggons ein Leck hat und womöglich giftiges Gas ausströmt, berichtet die Polizei.

Gefahrgut-Einsatz am Bahnhof Helmstedt

Zunächst mussten die Einsatzkräfte in Helmstedt von brennbarem Gas ausgehen. Gegen 12 Uhr gaben die Experten der Feuerwehr dann aber eine erste Entwarnung.

--------

Mehr von uns:

--------

Konkrete Informationen über die geladene Flüssigkeit gab es zunächst nicht.

Auch die Bundespolizei war in Helmstedt vor Ort. Der Bahnverkehr kam zeitweise zum Erliegen. Die Bahnhofstraße und der Bahnhofsvorplatz wurden gesperrt. (ck)