Helmstedt 

Hund: Frau will mit ihrem Vierbeiner in Königslutter Gassi gehen – plötzlich stirbt das Tier einen rätselhaften Tod

Ein Hund in Königslutter verstarb auf mysteriöse Weise – der Tod lässt seinem Frauchen keine Ruhe.
Ein Hund in Königslutter verstarb auf mysteriöse Weise – der Tod lässt seinem Frauchen keine Ruhe.
Foto: privat

Königslutter. Der Tod des geliebten Hundes ist immer tragisch – doch noch schwerer ist der Abschied vom Hund zu verkraften, wenn man nicht weiß, warum er sterben musste. So geht es einer Familie mit ihrem Hund in Königslutter.

Hund in Königslutter stirbt unter mysteriösen Umständen

Eine Frau aus Königslutter suchte vor knapp zehn Tagen ihre Hündin Cassy auf Facebook. Der Hund in Königslutter war von einem auf den anderen Moment weg, trotz Zaun aus einem Garten entlaufen.

Verzweifelt suchte das Frauchen nach ihrer acht Monate alten Hündin – bis sie nach rund vier Stunden die Nachricht erhielt, dass ihre Cassy tot auf dem Gleisbett an der Übergangsbrücke der Feuerwehr Königslutter liegt.

+++ A2: Horror-Tag auf Autobahn! Mehrere heftige Unfälle, kilometerlange Staus, mehrere Verletzte +++

Neben Schock und Trauer wirft der Tod von Cassy aber auch Fragen bei ihrer Halterin auf, weil sie kurz vorher noch genau an dieser Stelle selbst gesucht hatte – und sie hat Zweifel, ob wirklich ein Zug für den Tod ihrer Hündin verantwortlich ist. Darum bittet sie auf Facebook um Hilfe.

„Nachdem wir einmal Luft holen konnten, möchten wir euch noch einmal um Hilfe bitten... denn nach Überlegungen und Rücksprachen ist es nicht klar, ob es wirklich der Zug war“, schreibt sie traurig.

Hund in Königslutter: Frauchen mit verzweifelter Bitte

„Sie hat ganz viel gebrochen und eine Verletzung auf der rechten Seite. Für einen Zugunfall, auch wenn es fies klingt, zu wenig Verletzungen. Ich möchte einfach wissen, ob jemand etwas gesehen hat, damit ich weiß, ob es wirklich ein Zug war oder doch etwas anderes“, erklärt Cassys Frauchen gegenüber News38.

Deshalb sucht sie Zeugen, die am 14.07. zwischen 11.30 Uhr und 14.45 Uhr etwas an der Brücke bei der Feuerwehr, den Bahnschienen oder dem Bahnhof mitbekommen haben. „Jeder noch so kleine Hinweis kann uns helfen, etwas Licht ins Dunkle zu bringen“, so die Frau.

------------------------------

Mehr Themen:

Netto in Salzgitter: Kunden wollen bei Angebot zuschlagen – und erleben ihr blaues Wunder

Wolfsburg: Polizei nimmt Pädophilen fest – so perfide war seine Masche

Niedersachsen: Drastische Änderung im Straßenverkehr – diese Autofahrer sind betroffen! „Kapitaler Fehler“

--------------------------------

Doch auch wenn sich das Rätsel um Cassys Tod lösen lässt – die Trauer um Hund in Königslutter wird für ihre Familie nicht so schnell vergehen: „Sie ist ein Tierschutzhund gewesen und war einfach nur der perfekte Hund für uns. Wir haben sie geliebt und sie uns.“ (ck, kv)