Helmstedt 

Helmstedt: Mord in der Beguinenstraße! Frau (†34) erstochen – Ermittler melden DIESEN Erfolg

Nach dem Mord in der Beguinenstraße in Helmstedt hat die Polizei einen Mann festgenommen. Er soll für die Bluttat verantwortlich sein... (Symbolbild)
Nach dem Mord in der Beguinenstraße in Helmstedt hat die Polizei einen Mann festgenommen. Er soll für die Bluttat verantwortlich sein... (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Helmstedt. Dieser Fall hatte vor gut einem Monat für eine Schockstarre in Helmstedt gesorgt: In der sonst so beschaulichen Beguinenstraße wurde am 9. November eine tote Frau gefunden.

Schnell war klar: Es war ein Verbrechen. Es war Mord! Aber... Wer hat die 34-Jährige aus Helmstedt mit mehreren Messerstichen geradezu niedergemetzelt?

Helmstedt: Mord in der Beguinenstraße

Jetzt kommt Bewegung in den Fall: Die Ermittler glauben, dass der Ehemann der Getöteten der Täter ist! Der 36-Jährige sitze seit Dienstag in U-Haft, sagte Staatsanwalt Sascha Rüegg zu news38.de.

Demnach wirft die Staatsanwaltschaft Braunschweig dem Mann Mord aus niedrigen Beweggründen vor. „Er hatte wohl eine neue Beziehung“, so Rüegg. Da sei seine Ehefrau im Weg gewesen.

Helmstedt: Frau tot in Wohnung gefunden

Der Notruf war morgens bei der Polizei eingegangen. Ein Angehöriger – der Ehemann? – hatte sich bei den Beamten gemeldet. Gegen 8.30 Uhr entdeckte die Polizei Helmstedt die leblose 34-Jährige in ihrer Wohnung eines Miethauses in der Begiunenstraße.

Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau festellen.

--------------------------

Mehr Themen:

----------------------------

Obduktionsbericht bestätigt tödliche Gewalttat

Am Abend ergab eine Obduktion: Die Helmstedterin ist zweifelsfrei Opfer einer Gewalttat geworden. Äußere Gewalteinwirkungen waren laut Obduktionsbericht verantwortlich für den Tod.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist der aktuelle Stand +++

Eine 15-köpfige Mordkommission wurde eingerichtet, benannt nach der Straße des Fundorts „Beguine“. Die Ermittlungen in Helmstedt führten jetzt zum Erfolg! (red)