Helmstedt 

Corona in Helmstedt: Wohnblock feiert Riesen-Hochzeit – jetzt hat der Kreis ihn eingezäunt

In Helmstedt wurden zwei Wohnblöcke mit einem Zaun abgeriegelt. So soll die Corona-Quarantäne der Bewohner sichergestellt werden. (Symbolbild)
In Helmstedt wurden zwei Wohnblöcke mit einem Zaun abgeriegelt. So soll die Corona-Quarantäne der Bewohner sichergestellt werden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Helmstedt. Der Landkreis Helmstedt hat zwei Wohnblöcke umzäunt.

Betroffen sind Mehrfamilienhäuser im Wohnviertel Dammgarten in Helmstedt.

Helmstedt: Quarantäne-Zaun im Dammgarten

Rund 100 Bewohner stehen hier unter häuslicher Quarantäne, teilte der Landkreis Helmstedt news38.de mit. Demnach kümmert sich hier ein Sicherheitsdienst darum, dass die Bewohner sich an die Corona-Maßnahmen halten.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist der aktuelle Stand +++

Hintergrund waren zunächst acht Corona-Infektionen im Dammgarten. Inzwischen ist der Krisenstab in Helmstedt sich ziemlich sicher, dass sich die Betroffenen alle auf einer Hochzeitsfeier infiziert haben.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Dammgarten Helmstedt: 16 Bewohner positiv getestet

40 weitere Bewohner haben sich testen lassen. Am Dienstag lagen dann die Ergebnisse vor: Insgesamt wurden 16 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet, sagte der Kreis-Sprecher zu news38.de. Über den Zaun hatten zunächst die „Helmstedter Nachrichten“ berichtet.

Nachbar stellt Fotos und Videos online

Zwischenzeitlich hatte auch ein Nachbar offenbar heimlich aufgenommene Fotos und Videos aus dem Dammgarten ins Internet gestellt. Sie sollen feiernde Gruppen zeigen. Auch auf Autos spielende Kinder waren zu sehen. Inzwischen ist die Seite aber wieder offline.

------------------

Die Stadt Helmstedt:

  • ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • liegt im Osten von Niedersachsen
  • ist 66,54 Quadratkilometer groß
  • Ende 2019 lebten hier 25.712 Menschen
  • Bürgermeister ist Wittich Schobert (CDU)
  • während der deutschen teilung befand sich hier an der A2 der wichtigste Grenzübergang
  • hier gibt es schöne Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert

------------------

Zuvor hatte der Kreis Helmstedt auch schon die unter Quarantäne stehende Obdachlosenunterkunft am Triftweg in Lehre eingezäunt. „Wir wollen die dort lebenden Menschen keinesfalls stigmatisieren“, erklärte Landrat Gerhard Radeck.

+++ Corona: Teil-Lockdown in Deutschland – diese Regeln gelten und das musst du wissen +++

Jedoch habe ein ähnlicher Vorfall im Frühjahr gezeigt, dass sich viele der Bewohner nicht an die Quarantäne-Anordnung gehalten hätten, so Radeck. „Hier muss der Infektionsschutz, insbesondere für die Einwohnerinnen und Einwohner Lehres, im Vordergrund stehen.“

Am Dienstag gab es im Landkreis Helmstedt laut dem Land Niedersachsen 17 neue Corona-Fälle. Insgesamt wurden bisher 365 Fälle nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sprang auf 83,2. (ck)