Helmstedt 

Helmstedt: Unglück in Müllverbrennungsanlage! Mann stürzt meterweit in die Tiefe

Die Ortsfeuerwehren Büddenstedt, Offleben, Reinsdorf-Hohnsleben und Helmstedt waren am Mittwochabend rund eine Stunde lang im Einsatz.
Die Ortsfeuerwehren Büddenstedt, Offleben, Reinsdorf-Hohnsleben und Helmstedt waren am Mittwochabend rund eine Stunde lang im Einsatz.
Foto: Feuerwehr Helmstedt

Helmstedt. Schweres Unglück in Helmstedt!

Mehrere Feuerwehren aus Helmstedt eilten am Mittwochabend zur Müllverbrennungsanlage nach Büddenstedt.

Helmstedt: Kollegen versuchen Mann zu retten

Dort war ein Mann in ein fünf bis sieben Meter tiefes Anlagenteil im Kesselhaus gestürzt! Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Kollegen des Verunglückten schon eine Revisionsklappe des Anlagenteils geöffnet.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Sie versuchten, dem Mann zu helfen. Er war ansprechbar, berichtet die Feuerwehr. Gemeinsam mit den Mitarbeitern und dem Rettungsdienst gelang es dann, den Verunglückten aus der Tiefe zu retten.

Helmstedt: Sturz in Kesselhaus endet glimpflich

Nach einer ersten Einschätzung hat er sich wohl nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Helmstedt lobt das Personal der Müllverbrennungsanlage – die Mitarbeiter hätten die Retter vorbildlich eingewiesen und zur Unfallstelle gebracht. (ck)