Helmstedt 

A2 bei Helmstedt: Lkw-Fahrer guckt in den Seitenspiegel – und macht eine erschreckende Entdeckung

Ein Lkw-Fahrer hat auf der A2 bei Helmstedt eine schockierende Entdeckung gemacht. Alles begann mit einer menschlichen Hand. (Symbolbild)
Ein Lkw-Fahrer hat auf der A2 bei Helmstedt eine schockierende Entdeckung gemacht. Alles begann mit einer menschlichen Hand. (Symbolbild)
Foto: imago images/lausitznews.de

Königslutter/Braunschweig. Schock für einen Lkw-Fahrer auf der A2 bei Helmstedt!

Der Fahrer war auf der A2 bei Königslutter im Kreis Helmstedt unterwegs. Als er einen Blick in den Seitenspiegel wagte, traute er jedoch seinen Augen kaum...

A2 bei Helmstedt: Hand ragt aus Lkw-Plane

Gegen 14.20 Uhr blickte der Sattelzug-Fahrer in seinen Seitenspiegel, berichtet die Polizei Braunschweig. So weit, so normal. Aber plötzlich sah er eine menschliche Hand, die seitlich aus der Plane seines Aufliegers ragte!

+++ VW fragt Mitarbeiter, wie die Stimmung so ist – ihre Antworten überraschen +++

Daraufhin fuhr er auf den nächsten A2-Parkplatz und alarmierte die Polizei. Zusammen mit den Beamten der Autobahnpolizei öffnete der Fahrer seinen Lkw – unfassbar: auf der Ladefläche seines Aufliegers befanden sich insgesamt neun Jugendliche!

------------------

Mehr Themen:

------------------

Laut Polizei machten die wohl 16 und 17 Jahre alten Jungs einen gesundheitlich schlechten Eindruck. Der hinzugerufene Notarzt sagte aber, dass keiner der Jugendlichen akut behandelt werden müsse.

Die Verständigung war schwierig: Bei den Jungs handelt es sich offenbar um geflüchtete Afghanen. Sie sprachen weder Englisch noch Deutsch. Ausweise hatten sie auch nicht dabei.

+++ 71 Tote im Kühllaster: Schleuser zu langer Haft verurteilt +++

Die Polizei brachte die Afghanen zunächst in die Landesaufnahmebehörde nach Braunschweig. Es wurden entsprechende Strafverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

A2: Lkw-Fahrer war in mehreren Ländern unterwegs

Der Fahrer des Sattelzugs sagte der Polizei an der A2, dass er mit seinem 40-Tonner auf seiner aktuellen Tour durch mehrere europäische Länder gefahren war. Seit wann sich die Jugendlichen auf seiner Ladefläche befanden, konnte er nicht sagen. (ck)