Helmstedt 

Helmstedt: Vater im Vollrausch! Mann kutschiert seine Familie betrunken durch die Stadt

Weit mehr als erlaubt zeigte der Alkoholtester bei dem 35-Jährigen an. (Symbolbild)
Weit mehr als erlaubt zeigte der Alkoholtester bei dem 35-Jährigen an. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Sven Simon

Helmstedt. Unfassbar aber wahr: Für diese Tat wird ein Mann aus Helmstedt wohl kaum den Vater-des-Jahres-Award bekommen.

Am Samstagmittag ist ein Renault durch ein Polizeiauto auf der Blankenburger Straße in Helmstedt gestoppt worden. Zuvor war der Wagen der Polizei aus Helmstedt bereits am Magdeburger Tor aufgefallen. Doch welche Situation die Beamten in dem Auto vorfanden, konnten sie erst gar nicht glauben.

Helmstedt: Polizeieinsatz erschrocken nach Auto-Kontrolle

Auf den ersten Blick wirkte bei der im Auto sitzenden Familie alles normal: Ein Mann, seine Frau und drei Kinder im Alter von drei bis elf Jahren schienen einen gemütlichen Wochenendausflug zu machen.

Doch beim zweiten Betrachten fiel der Polizei sofort ein starker Alkoholgeruch des Vaters auf. Und tatsächlich: Der Mann hatte nicht nur einen Schluck Bier getrunken, sondern fuhr offenbar sturzbetrunken Auto.

Sturzbetrunkener Vater kutschiert Familie durch die Gegend

Ein schneller Alkoholtest entlockte dem 35-Jährigen einen stolzen Wert von 2,43 Promille. Die Polizei veranlasste im Anschluss eine Blutprobe.

________________________

Mehr Themen aus Helmstedt:

Kreis Helmstedt: Schwägerin kommt zu Besuch – dann fällt ein älteres Ehepaar aus allen Wolken

A2 bei Helmstedt: Gefahrgut-Alarm auf Raststätte! Tankstelle vollständig gesperrt

A2 bei Helmstedt: Lkw kracht in Sattelschlepper – Fahrer unter Schock: „Ich danke Gott“

_______________________

Gegen die Sicherstellung seines Führerscheins wehrte sich der Autofahrer vehement. Natürlich ohne Erfolg.

Auf den 35-jährigen Vater wartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (mbe)