Helmstedt 

A2 bei Helmstedt: Es kracht schon wieder! Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Schon wieder hat es auf der A2 bei Helmstedt gekracht!

Erst am Donnerstag ist ein Lkw in Fahrtrichtung Hannover in ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei gedonnert. Glücklicherweise hat es keine schwer Verletzten zu beklagen gehabt. NEWS38 hat hier darüber berichtet.

Und auch am Freitag ist es auf der A2 bei Helmstedt zum Crash gekommen – diesmal sind sogar vier Fahrzeuge beteiligt gewesen!

A2 bei Helmstedt: Es kracht schon wieder! Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Die Feuerwehr ist gegen 13.35 Uhr zum Einsatz in Fahrtrichtung Hannover rausgefahren. Zum Glück sind keine Personen eingeklemmt gewesen, obwohl gleich vier Fahrzeuge ineinander kollidiert sind.

------------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen
  • stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

------------------------

Die Feuerwehr hat die Einsatzstelle abgesichert und zunächst die Unfallstelle auf auslaufende Betriebsmittel wie Öl, Benzin und andere Flüssigkeiten kontrolliert.

------------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

++ Braunschweig: „Da sich jeder nach Normalität sehnt“ – noch eine Bar setzt auf 2G! ++

++ VW ID.3: Facelift kommt früher! „Kritik der Käufer angekommen“ ++

++ Lotto in Niedersachsen: Sieben auf einen Streich! Mann aus Salzgitter räumt richtig ab ++

------------------------

Der Einsatz ist nach rund einer Stunde beendet, die Unfallstelle in der Folge der Autobahnmeisterei übergeben worden. (mg)