Niedersachsen 

Hemmingen: Zigarette löst tödliches Feuer aus – Rollstuhlfahrerin kann sich nicht befreien

Foto: imago/Future Image

Hemmingen. Eine 66 Jahre alte Rollstuhlfahrerin ist bei einem Brand in ihrer Wohnung in Hemmingen bei Hannover ums Leben gekommen.

Die Alleinstehende habe zum Zeitpunkt des Feuers in der Nacht zum Montag in dem Rollstuhl gesessen und sich nicht befreien können, teilte die Polizei in Hannover mit.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bei Braunschweig: Baby stürzt im Kinderwagen in Kanal!

Brutale Szene in Wolfsburg: Autos fahren vor – Familien-Attacke auf offener Straße?

• Top-News des Tages:

Stelle 27-mal ausgeschrieben: In Niedersachsen will keiner mehr Schulleiter werden

Salzgitter: Mann tritt Frau gegen Kopf – Streit um Handy läuft aus dem Ruder

-------------------------------------

Ausgelöst wurde das Feuer in der Erdgeschosswohnung von einer brennenden Zigarette, wie eine Untersuchung von Brandexperten ergab. Anwohner hörten zwar den Brandmelder und alarmierten die Feuerwehr, doch für die Frau kam jede Hilfe zu spät.

Der Sachschaden wurde auf rund 50.000 Euro beziffert. Die anderen Bewohner des Hauses konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. (dpa)