Niedersachsen 

Hannover: Kolleginnen sexistisch beleidigt und begrapscht? Polizei-Chef versetzt

Mehrere Kolleginnen beschuldigen den Polizisten aus Hannover (Symbolbild).
Mehrere Kolleginnen beschuldigen den Polizisten aus Hannover (Symbolbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Hannover. Schwere Vorwürfe gegen eine eine Führungskraft der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen! Es geht um sexuelle Belästigung. Die Vorwürfe seien in einem anonymen Schreiben erhoben werden, sagte Behördensprecher Christian Wenzel am Dienstag.

Staatsanwaltschaft prüft Vorfall innerhalb der Polizei

Ihm zufolge wurde der Mann, der bislang Chef von rund 160 Polizistinnen und Polizisten war, aus Fürsorge-Gründen intern versetzt. "Er nimmt jetzt eine andere Tätigkeit wahr", sagte er.

"Wir warten die Prüfungen der Staatsanwaltschaft ab, dann wird entschieden, ob intern disziplinarrechtliche Maßnahmen zu treffen sind."

NP: Kolleginnen sexistisch beleidigt, begrapscht und bedrängt

Über die Vorwürfe hatte zunächst die Zeitung "Neue Presse" berichtet. Dem Bericht zufolge wird dem Mann vorgeworfen, Kolleginnen sexistisch beleidigt, begrapscht und bedrängt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft will nach Angaben vom Dienstag jetzt klären, ob es in dem Schreiben um strafrechtlich relevante Vorwürfe geht. (dpa/ck)