Niedersachsen 

Hund beißt Kleinkind Fleisch aus Wange: Überraschende Wende in Hameln!

Die Polizei Hameln muss ihre Erstmeldung korrigieren, denn inzwischen gibt es neue Erkenntnisse (Archivbild).
Die Polizei Hameln muss ihre Erstmeldung korrigieren, denn inzwischen gibt es neue Erkenntnisse (Archivbild).
Foto: imago/Schöning

Hameln. Wende in Hameln: Der Hund, der einem Zweijährigen ein Stück Fleisch aus der Wange gerissen hat, gehört der Familie des verletzten Kindes! Das Tier sei unmittelbar nach dem Vorfall der Familie entnommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Zunächst waren die Ermittler davon ausgegangen, dass ein fremdes Tier den Jungen angegriffen hatte. Von einem "herrenlosen Hund" war die Rede. Der Großvater habe den Hund aus der Gartenpforte davonlaufen sehen.

Hund beißt Kind in Hameln

Der Zweijährige hatte vergangene Woche Mittwoch unbeaufsichtigt im Garten gespielt und war durch einen Hundebiss ins Gesicht schwer verletzt worden.

Mehr zu dem Fall:

Nach Hunde-Beißattacke auf Kind (2): Polizei geht jetzt dieser Spur nach

Hameln: Hund beißt Zweijährigem Stück Fleisch aus Wange

Gute Nachrichten gibt es über den Gesundheitszustand des Kleinen. Seine Verletzung im Gesicht konnte gut versorgt werden – inzwischen ist der Junge wieder zu Hause. (dpa/ck)