Niedersachsen 

Fallschirmspringer stirbt in Niedersachsen – Unglück bei der Landung

In Damme in Niedersachsen ist ein Fallschirmspringer abgestürzt und später gestorben. (Symbolfoto)
In Damme in Niedersachsen ist ein Fallschirmspringer abgestürzt und später gestorben. (Symbolfoto)
Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein 20-jähriger Fallschirmspringer verunglückt bei der Landung auf einem Flugplatz in Damme und stirbt wenig später in einem Krankenhaus. Der Mann war ein erfahrener Springer.

Damme. In Niedersachsen ist ein 20 Jahre alter Fallschirmspringer nach einer verunglückten Landung auf einem Flugplatz in Damme (Landkreis Vechta) gestorben. Der Mann war laut Polizeiangaben vom Montag ein erfahrener Springer.

Fallschirmspringer stürzt bei Damme ab

Ersten Ermittlungen zufolge sprang er alleine aus einem Flugzeug. Zunächst habe sich sein Fallschirm auch ordnungsgemäß geöffnet. Kurz vor der Landung habe er sich allerdings aus unbekannten Gründen gedreht und so eine Bruchlandung verursacht.

Genaue Unfallursache nach Tod des Fallschirmspringers noch unklar

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann ins Klinikum Osnabrück gebracht, wo er am Samstag starb. Die Polizei ermittelt nun mit der Hilfe von Luftsportexperten nach der genauen Unfallursache. (dpa)