Niedersachsen 

Löwen greifen Pfleger im Serengeti-Park in Hodenhagen an: Rettungshubschrauber im Einsatz

Zwei Löwen haben einen Tierpfleger im Serengeti-Park in Hodenhagen angegriffen und schwer verletzt. (Symbolbild)
Zwei Löwen haben einen Tierpfleger im Serengeti-Park in Hodenhagen angegriffen und schwer verletzt. (Symbolbild)
Foto: Harald Tittel / dpa

Hodenhagen. Zwei Löwen haben einen Tierpfleger im Serengeti-Park in Hodenhagen angegriffen und schwer verletzt.

In Lebensgefahr sei der 24-Jährige aus dem Serengeti-Park in Hodenhagen durch Angriff der Löwen aber nicht, sagte ein Polizeisprecher in Walsrode am Samstag.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Hund verursacht Unfall in Peine: Motorradfahrer (17) verletzt

Streit um Veranstaltungsort: AfD sagt eigenen Parteitag in Niedersachsen ab

• Top-News des Tages:

Schlimmer Unfall bei Helmstedt: Autos krachen frontal zusammen – zwei Schwerverletzte

Salzgitter: Mann soll Tochter vergewaltigt haben – Ehefrau nimmt ihn vor Gericht in Schutz

-------------------------------------

Der Sprecher erklärte, der Pfleger habe das Löwengehege betreten, obwohl dort vorher schon Fleisch für die Tiere verteilt worden sei.

Er soll sich zeitgleich mit zwei kastrierten Männchen im Gehege aufgehalten haben, als die Fütterung gerade begonnen hatte. Die Tiere griffen den Mann an und verletzten ihn schwer.

Rettungshubschrauber fliegt verletzten Mann ins Klinik

Für die Besucher habe keine Gefahr bestanden, die Löwen seien durch einen Extrazaun gesichert.

Der 24-Jährige wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, nachdem ein anderer Pfleger die Attacke mitbekommen hatte und die Tiere von dem Pfleger abbringen konnte.

Er sei wach und ansprechbar gewesen, sagte die Sprecherin des Serengeti-Parks, Asta Knoth. (dpa/fb)