Niedersachsen 

Hildesheim: Patient an Masern gestorben

Im Kreis Hildesheim ist ein Mensch an Masern gestorben. (Symbolbild)
Im Kreis Hildesheim ist ein Mensch an Masern gestorben. (Symbolbild)
Foto: imago/Lars Berg

Hildesheim. Ein an Masern erkrankter Erwachsener ist im Kreis Hildesheim gestorben.

Die Infektion habe maßgeblich zum Tod beigetragen, ob sie tatsächlich die Ursache gewesen sei, werde erst in einigen Wochen feststehen, sagte eine Sprecherin des Kreises am Dienstag.

--------------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

--------------------------------

Weder zum genauen Alter noch zum Geschlecht des Toten machte die Sprecherin Angaben. Nach Auskunft des Landesgesundheitsamtes wurden in Niedersachsen seit 2001 keine Maserntoten registriert.

Nach Daten des Statistischen Bundesamtes gibt es jährlich drei bis sieben Todesfälle durch Masern bundesweit.

In der Familie des Todesopfers habe es vorher einen Masernfall gegeben, hieß es vom Kreis. (dpa)