Niedersachsen 

Achtung! Gefährlicher Mann auf der Flucht – er soll Frau und Hund getötet haben

Eine Frau und ihr Hund wurden tot in ihrer Wohnung gefunden. Vermutlich fielen sie einem Verbrechen zum Opfer. (Symbolbild)
Eine Frau und ihr Hund wurden tot in ihrer Wohnung gefunden. Vermutlich fielen sie einem Verbrechen zum Opfer. (Symbolbild)
Foto: Swen Pförtner/dpa

Wischhafen.  Eine 31-Jährige ist in Wischhafen (Landkreis Stade) in ihrem Haus Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Dringend tatverdächtig sei der getrennt lebende 52 Jahre alte Ehemann des Opfers, der offenbar die Flucht ergriffen hat, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Frau und Hund tot: Polizei fahndet nach Ehemann und warnt Bevölkerung

Er könne bewaffnet und gefährlich sein, warnen die Ermittler.

Angehörige hatten am Samstag die Polizei alarmiert, nachdem die 31-Jährige nicht zur Arbeit erschienen war. Die Beamten öffneten mit Hilfe der Feuerwehr die Haustür und fanden die Leiche der Frau, die vermutlich schon in der Nacht umgebracht worden war.

Auch ihre Hündin wurde in dem Haus tot entdeckt. Weitere Einzelheiten zu den Todesumständen gab die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht bekannt.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region

Wolfsburger will sich vor brutalem VfL-Fan retten – eine Frau muss alles mit ansehen

Junger Mann feiert in Salzgitter – als er fahren will, taucht plötzlich eine Meute auf

------------------------------------

Fluchtauto mit Kennzeichen aus Schleswig-Holstein

Der Mann habe vermutlich mit einem großen schwarzen Wagen die Flucht ergriffen. Sein Fluchtwagen wird wie folgt beschrieben

  • schwarzer Dodge Journey
  • Kennzeichen PI-KJ 2112

Ermittler hoffen jetzt auf Zeugenhinweise

Die Polizei fahndet jetzt nach Jens Becker, geborener Lisogorny und bittet Zeugen, die Hinweise zu seinem Aufenthalt geben können, sofort die nächste Polizeidienststelle zu informieren oder sich über den Notruf 110 zu melden. (aj, dpa)