Niedersachsen 

Hannover: Feuerwehr muss ausrücken - Mann hat panische Angst vor seinem Auto: Das ist der Grund

Sogar ein Abschleppdienst musste anrücken, um bei der Schlangenbefreiung zu helfen.
Sogar ein Abschleppdienst musste anrücken, um bei der Schlangenbefreiung zu helfen.
Foto: Feuerwehr Altwarmbüchen

Hannover. Weil ein Mann aus Hannover panische Angst hat, in sein Auto einzusteigen, ruft er die Feuerwehr. Der Grund: Kurz zuvor ist eine Schlange in den Wagen geflüchtet.

Prompt ist die Feuerwehr Altwarmbüchen ausgerückt und hat sich im Motorraum auf Schlangensuche begeben. Der Vorfall ereignete sich auf einem Firmengelände im Lorbeerrosenweg in Hannover.

Ein Abschleppwagen muss das Auto anheben

Weil das Tier sich aber so gut versteckt hatte, mussten die Helfer wohl erst einige Anbauteile abbauen. Doch die Schlange konnte flüchten. Sie hat sich ein neues Versteck im Bereich des Unterbodenschutzes gesucht.

Ein Abschleppdienst musste den Wagen dann an den Haken nehmen. Die Feuerwehr wollte den Unterbodenschutz entfernen.

Die Schlange flüchtet immer wieder

Doch die Schlange war auch dieses Mal schneller und flüchtete durch den Motorraum auf die Windschutzscheibe.

Dort konnten die Feuerwehr sie aber endlich einfangen. Nach Angaben der Wehr wurde die Schlange zurück in die Natur entlassen. Es handelte sich nämlich nur um eine RIngelnatter. (abr)