Niedersachsen 

Niedersachsen: Junger Mann will in den Urlaub fliegen - doch dann kommt alles anders

Eigentlich wollte ein Mann in den Urlaub fliegen. (Symbolbild)
Eigentlich wollte ein Mann in den Urlaub fliegen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Hannover. Den Beginn seiner Urlaubsreise hatte sich ein 21-Jähriger am Flughafen Hannover anders vorgestellt.

Denn anstatt in den Flieger zu steigen, wurde er von der Bundespolizei am Flughafen Hannover festgenommen.

Am Flughafen Hannover wurde ein junger Mann festgenommen: Eigentlich wollte er in den Urlaub fliegen

Am Sonntag, 7. Juli fiel er bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Antalya in der Türkei durch die Bundespolizei auf.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Süpplingen: Auto kracht ungebremst in Baum

Niedersachsen: Mädchen geht mit Hund Gassi - plötzlich attackiert sie ein maskierter Mann mit einer Armbrust

• Top-News des Tages:

Mutmaßlicher Brandstifter von Wolfsburg gesucht: Wer kennt diesen Mann?

Nachts in Wolfsburg: Anwohner hören Geräusche und rufen die Polizei - auf einem Parkplatz wird sie fündig

-------------------------------------

Denn gegen ihn lag noch ein Haftbefehle für einen Dauerarrest vor. 2018 musste sich der Betroffene wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Daraus resultierte eine Verurteilung zu zwei Wochen Dauerarrest, den er jedoch nicht antrat. Daraufhin erfolgte die Fahndungsausschreibung.

Seine Freundin ist dann auch den Flug nicht angetreten

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Überstellung in die zuständige Jugendarrestanstalt.

Seine mitreisende Freundin trat übrigens aufgrund der Begleitumstände freiwillig vom Flug zurück. (fb)