Niedersachsen 

Niedersachsen: Lkw rammt Reiterin – dann tut er Schreckliches

In Niedersachsen hat sich ein Unfall ereignet, bei dem eine Reiterin und ihr Pferd verletzt wurden (Symbolbild).
In Niedersachsen hat sich ein Unfall ereignet, bei dem eine Reiterin und ihr Pferd verletzt wurden (Symbolbild).
Foto: imago images / Frank Sorge

Rotenburg. In Niedersachsen hat sich ein schwerer Unfall ereignet. Der Verursacher beging Fahrerflucht. Zwar ist der Unfall schon länger her, er ist aber noch nicht aufgeklärt.

Eine 18-Jährige aus Rotenburg bei Bremen war am 1. Juli gegen 15.40 Uhr mit ihrem Pferd ausgeritten. Die junge Reiterin und das Tier waren auf einem Grünstreifen neben einer Straße unterwegs.

Hinter ihr fuhr ein Auto, dahinter ein weißer Klein-Lkw mit offenem Kasten und Anhänger. Dessen Fahrer überholte zuerst das Auto vor ihm und setzte dann auch zum Überholversuch des Pferdes an.

+++ Wetter: Sommer lässt auf sich warten – schwere Gewitter am Wochenende +++

Niedersachsen: Pferd und Reiterin verletzt

Das Tier sei dabei so sehr erschrocken, dass es laut Angaben der Polizei zu einer Berührung des Klein-Lkw mit dem Pferd kam, woraufhin die junge Frau und das Tier stürzten.

Beide wurden bei dem Unfall im Grafeler Damm verletzt. Das Pferd rannte vor Schreck davon, konnte später aber wieder eingefangen werden. Auch der Fahrer des Lkw flüchtete vom Unfallort.

+++ Rauchschwaden über dem Salzgittersee: Das war los +++

So wird er beschrieben: Der Mann ist etwa 40 bis 45 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß. Er hat wenige bis gar keine Haare und trug bei dem Vorfall eine Brille. Das Kennzeichen stammte womöglich aus dem Salzlandkreis (SLK).

Die Polizei Rotenburg ist noch immer auf der Suche nach dem Lkw-Fahrer. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 04261/9470 entgegen. (cs)