Niedersachsen 

Schwerer Unfall auf A7: Lkw schiebt Streifenwagen auf Mann - 36-Jähriger stirbt an seinen Verletzungen

Ein Fahrzeug der Autobahnpolizei klemmt nach einem Unfall auf der Autobahn A7 unter einem Lkw. Ein Lastwagen hat bei Hildesheim ein stehendes Polizeiauto gerammt und an einen liegengebliebenen Laster geschoben.
Ein Fahrzeug der Autobahnpolizei klemmt nach einem Unfall auf der Autobahn A7 unter einem Lkw. Ein Lastwagen hat bei Hildesheim ein stehendes Polizeiauto gerammt und an einen liegengebliebenen Laster geschoben.
Foto: Chris Gossmann/dpa

Hildesheim. Ein Lastwagen hat bei Hildesheim ein stehendes Polizeiauto gerammt und gegen einen liegengebliebenen Laster geschoben. Bei dem Unfall auf der A7 wurde der 36 Jahre alte Fahrer des Pannen-Lasters zwischen dem Streifenwagen und seinem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Er verstarb kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen, teilt die Polizei mit.

Hildesheim: Polizei in Unfall verwickelt

Die Polizisten, die nicht in ihrem Wagen saßen, hätten sich mit einem Sprung zur Seite retten können. Die 22 und 35 Jahre alten Männer erlitten einen Schock. "Sie hatten ganz, ganz viel Glück", sagte die Beamtin.

Streifenwagen war bei Pannen-Laster auf A7

Der Streifenwagen war am Morgen zu dem Laster des 36-Jährigen gerufen worden, der wegen einer Reifenpanne auf dem Seitenstreifen stand. Die Beamten stellten ihr Fahrzeug nach bisherigen Erkenntnissen auf der Fahrspur ab und stiegen aus.

Der nachfolgende Laster konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte in das Polizeiauto.

+++L andkreis Hildesheim: Kanufahrer machen gruseligen Fund im Wasser – und rufen sofort die Polizei +++

Nach dem Unfall bildete sich ein Stau auf der A7. Hier fuhr ein weiterer Laster später noch auf einen anderen auf - der Fahrer des auffahrenden Lastwagens wurde ebenfalls schwer verletzt. Die A7 in Richtung Süden wurde stundenlang gesperrt. (dpa)